Der Vergänglichkeit Zuwendung schenken

Dass das Sterben und der Abschied mit zum Leben gehören, ist in unserem Alltag kaum gegenwärtig. Dabei sind Abschiedsrituale wichtig für die Trauerarbeit. Wenn ein Leben zu Ende geht, kann es heilsam sein, sich dem Abschied zuzuwenden. Jeder Mensch, jedes Leben ist einzigartig und kann sich im Abschied widerspiegeln, wenn er aus den verschiedenen Beziehungen heraus gestaltet wird, in die er eingebettet ist.

Ich begleite Sie gerne, wenn Sie sich einen einfachen, natürlichen Rahmen wünschen, um sich von einem verstorbenen Menschen zu verabschieden. Im vorbereitenden Gespräch unterstütze ich Sie dabei, einen stimmigen Platz in der Natur auszuwählen und ein einfaches Abschiedsritual* anzudenken. Während des Abschiedrituals sorge ich für einen Rahmen, in dem Sie sich ungestört diesem besonderen Moment zuwenden können.

* Ritual verstehe ich hier in einem ganz alltäglichen und konfessionsunabhängigen Sinne: Sie gestalten das Ritual so, wie es für sie als Abschiedsgemeinschaft, den verstorbenen Menschen und den Moment passend ist. Das kann sein, dass jemand eine Geschichte erzählt, dass gemeinsam ein Lied gesungen, ein Feuer gehütet oder einige Zeit in Stille verbracht wird. Auch der Naturraum, den Sie aufsuchen, trägt zum Abschiedsritual bei. Schön ist, wenn das sein darf, was dann gerade ist.

 

Kooperationen & Angebote

Bei Ritualen in der Natur bedeutet der Vergänglichkeit Zuwendung schenken immer auch, die Natürlichkeit des Raums zu erhalten. Eine schöne Möglichkeit, Vergänglichkeit zu vergegenwärtigen, sind die Wasserurnen, wie sie von Nathalie Heid hergestellt werden. Sie sind aus ungebranntem Porzellan, lösen sich im Wasser und in der Erde auf und geben die Asche so in den natürlichen Kreislauf zurück.

Ich begleite Sie bei der Vorbereitung und während des Abschieds im Zusammenhang mit einer Naturbestattung oder auch in Erinnerung an einen länger zurückliegenden Verlust. Die Begleitung eines Trauerprozesses über ein Abschiedsritual hinaus kann manchmal sinnvoll sein. Gerne empfehle ich Ihnen Menschen aus meinem Netzwerk, die Sie in Ihrer Trauerarbeit begleiten können.